Wetter in Macau
Temp.: °C feucht: %
Startseite > Besichtigungen > Museen und Galerien >
Schriftgröße: A | A | A
Museen und Galerien
Maritimes Museum
Maritimes Museum
Maritimes Museum
Maritimes Museum

Die Geschichte Macaus ist eng mit dem Meer verbunden. Deshalb gibt es keine bessere Lage für das Maritime Museum als den Platz vor dem Barra Tempel. Dieser ist der taoistischen Göttin „A-MA“, Beschützerin der Fischer, gewidmet. Dort, wo sich das Maritime Museum befindet, sollen auch die Portugiesen das erste Mal an Land gegangen sein. Das Museumsgebäude hat die Form eines Segelschiffes, das im Hafen vor Anker liegt.

Im Erdgeschoss entdecken Besucher Traditionen und Lebensweisen der Fischer von Macau und Südchina: Verschiedene Schiffsarten, Werkzeuge und Methoden des Fischfangs, unterschiedliche Fische und Meerestiere, die in den Gewässern leben, sind ausgestellt. Ein Nachbau des Hauses eines Fischers und dessen ganze Familie bei der Arbeit, soll Einblick in das Alltagsleben dieser Zunft geben.

Ein besonderes Augenmerk gilt dem „Little A-Ma Theater“, das die Geschichte dieser Göttin in Kantonesisch, Mandarin, Portugiesisch und Englisch erzählt.

Der erste Stock ist den Entdeckungsfahrten gewidmet und beleuchtet den Einfluss des Meeres auf die Geschichte Chinas und Portugals. Die Reisen des Admiral Cheng Ho werden interaktiv gezeigt. Während der Ming Dynastie (15. Jahrhundert) kartographierte Cheng Ho Indien und Arabien und segelte bis an die Ostküste Afrikas. Die Routen der portugiesischen Entdeckungsfahrten sind ebenfalls zu besichtigen, sowie die Produkte, die in dieser Zeit gehandelt wurden: Tee, Gewürze, Porzellan, Seide…

Das zweite Stockwerk ist der maritimen Technologie und dem Transport gewidmet und zeigt, wie eng Macau mit dem Meer verbunden ist. Zahlreiche Werkzeuge und Modelle der neuesten Schiffe beeindrucken die Besucher, wie zum Beispiel der Jetfoil, der heutzutage Macau und Hongkong verbindet. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Bildschirme, die die Entwicklung des Wetters von Macau insbesondere in der Taifun-Saison veranschaulichen, vor allem bei der Entstehung der tropischen Stürme. Zusätzlich können die Besucher einen Himmel über der nördlichen Hemisphäre betrachten, um die Bedeutung der Astronomie für die Navigation zu demonstriert. Durch Interaktionen kann ein Besucher verschiedene Konstellationen entdecken, einschließlich derjenigen, die ihn/sich selbst repräsentieren.

Auf dem Weg nach draußen kommen Besucher an Aquarien vorbei, in denen der Lebensraum eines Flussbetts, der Hafengewässer, ein Korallenriff und schließlich der Meeresboden mit den Überresten eines alten Schiffswracks dargestellt werden. Außerhalb des Museums finden sich zahlreiche lebensgroße Exponate, darunter ein Drachenboot, das den Booten beim Rennen während des Drachenboot-Festivals ähnelt.

Adresse: Largo do Pagode da Barra, 1.
Öffnungszeiten: Von 10 bis 18 Uhr (Letzter Einlass um 17:30 Uhr). Dienstags geschlossen
Eintritt: 10 bis 17: MOP5 (Montag bis Samstag) und MOP3 (Sonntag); 18 bis 64: MOP10 (Montag bis Samstag) und MOP5 (Sonntag); Inhaber einer gültigen Macao Resident Identity Card, Kinder unter 10 Jahren und Senioren ab 65 Jahren: Kostenlos. Besuchen Sie für Details bitte: http://www.museumaritimo.gov.mo
Tel: +853 2859 5481
Fax: +853 2851 2160
E-mail: museumaritimo@marine.gov.mo
Webseite: http://www.museumaritimo.gov.mo
Anmerkungen: Zu dem Museum gehört eine schöne Promenade am Fluss mit einer Bar, geöffnet von 10 bis 18 Uhr (dienstags geschlossen). Im Erdgeschoss des Museums befindet sich ein Shop mit Souvenirs und Büchern über Macau, Karten, etc.

Buslinien in der Naehe:  1, 2, 5, 6B, 10, 10A, 11, 18, 21A, 26, 28B, 55, MT4, N3
    • Karte
    • Zur Reiseplanung hinzufügen
Aktualisiert am: 26/09/2018