Wetter in Macau
Temp.: °C feucht: %
Startseite > Besichtigungen > Tempel >
Schriftgröße: A | A | A
Tempel
Kun Iam Tong Tempel
Kun Iam Tong Tempel
Kun Iam Tong Tempel
Kun Iam Tong Tempel

Erbaut im 13. Jahrhundert ist dieser buddhistische Tempel der Göttin der Gnade geweiht. Das gegenwärtige Gebäude stammt aus dem Jahr 1627. Es ist einer der größten und opulent ausgestatteten Tempel Macaus mit einem prächtigen Eingangstor und Dächern, die Porzellanfiguren zieren. Offene Innenhöfe und prunkvoll dekorierte Hallen sind den wertvollen Buddhas gewidmet, dem Buddha der Langlebigkeit sowie Kun Iam, die in Seide gehüllt eine Krone mit Fransen trägt, die jährlich gewechselt wird. Auf jeder Seite des Altars stehen 18 Buddhas. Im Tempel befinden sich Trauerhallen, in denen Schriftrollen Kun Iam in Bildern und Kalligrafien ehren.

In dem terrassenförmig angelegten Garten hinter dem Tempel steht der Steintisch, an dem am 3. Juli 1844 der Vizekönig von Kanton, Ki Ying, und Caleb Cushing, der Staatsminister der Vereinigten Staaten von Amerika, das erste sino-amerikanische Abkommen unterzeichneten. Daneben befindet sich in einem verzierten Pavillon die Marmorstatue eines Mönchs. Vier alte Banyanbäume mit verschlungenen Ästen, bekannt als „Baum der Liebenden“ symbolisieren die eheliche Treue.

In anderen Teilen des Gartens befinden sich Brunnen in Form chinesischer Miniaturlandschaften, Bambushaine und kleinere Schreine zu Ehren der verstorbenen Priester. Das Festival von Kun Iam wird am 19. Tag des zweiten, sechsten, neunten und elften Mondes gefeiert.

Adresse: Avenida do Coronel Mesquita
Öffnungszeiten: 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Buslinien in der Naehe:  12, 17, 18, 18B, 23, 28C
    • Karte
    • Zur Reiseplanung hinzufügen
Aktualisiert am: 30/04/2019